Gutachten zu Stabeshöher Soll (Update)

Dr. rer. nat. Anita Schwaier, Toxikologin i.R. hat sich die Mühe gemacht, ein sehr ausführliches Gutachten zu den Pestiziden im Soll bei Stabeshöhe zu verfassen. Es wurde anwaltlich mit einem entsprechenden Schriftsatz an das LUGV (Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz) geleitet. Hier.

Dr.Schwaier hat noch eine Anmerkung hinzugefügt:

„Ich hatte auf Seite 17 meines Gutachtens zur Ökotoxikologischen Belastung in Stabeshöhe einen Anbauverzicht auf Flächen mit einem Gefälle von 7% oder mehr gefordert. Diese Zahl hatte ich nicht begründet. Ich habe die Quelle jetzt wieder gefunden: Bei einer Hangneigung ab 7% gilt die Fläche nach Angabe des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft und Forsten des Landes Schleswig-Holstein (Landschaftsrahmenplan für den Planungsraum III) als erosionsgefährdet. Sie sollten daher nicht mit Mais bepflanzt werden. Anita Schwaier, Altkünkendorf“

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: