Samstag: Demo „Wir haben es satt! – Bauernhöfe statt Agrarindustrie“

Liebe Mitstreiter,

nächsten Samstag ist es wieder so weit. Wir wollen nicht nur unseren Protest gegen die Planung in Haßleben artikulieren, sondern mit vielen anderen unser Unbehagen zu den unterschiedlichsten Praktiken der modernen Agrarindustrie äußern.

In diesem Jahr werden uns hoffentlich auch viele Bürger begleiten, die sich nun wegen der Pestizidfunde im Soll bei Stabeshöhe oder wegen neuer Biogasanlagen intensiver mit den Problemen durch die heutige Landwirtschaftspolitik befassen.

Wir fahren gemeinsam ab dem Bahnhof Templin Stadt los, Abfahrt: 9:46 Uhr am Samstag, 21. Januar

Die Agrarindustrie verursacht Dioxinskandale, Gentechnik im Essen und Tierleid in Megaställen. Sie verschärft Hungerkrisen, den Klimawandel und den Verlust Tausender Bauernhöfe. Zurück bleiben ausgeräumte Landstriche, Monokulturen und vergiftete Gewässer. Das haben wir satt!
Wie im vergangenen Jahr, als 20.000 Menschen gegen Gentechnik, Tierfabriken und Dumpingexporte auf die Straße gingen, rufen der BUND und der NABU zusammen mit Bäuerinnen und Bauern sowie mit anderen Umwelt-, Tierschutz- und Entwick­lungs­hilfeorganisationen zu einer bundesweiten Kundgebung anlässlich der Grünen Woche in Berlin auf.

Weitere Mitfahrgelegenheiten finden Sie unter: wir-haben-es-satt.de/start/anreise

Es wird auch wieder eine Plakataktion speziell zu Haßleben geben. Sybilla Keitel hat sie in bewährter Weise entworfen und mit Gert Müller realisiert. Dafür werden insgesamt mindestens 20 Plakatträger gebraucht. Wer sich daran beteiligen möchte, melde sich bitte umgehend bei mir. (Tipp zum Tragen von Bannern und Plakaten: Man nehme ein breites Stück Stoff, verknote es zu einem Ring und lege es sich um Hals Und eine Schulter. In den unteren Teil der Schlinge kann man gut die Stütze des Plakates stellen und hält so länger durch.)

Programm:
11:30 Uhr
Berlin Hauptbahnhof (Washingtonplatz):  Demo-Zug vom Hauptbahn­hof ins Regierungsviertel über Kapelle-Ufer und Konrad-Adenauer-Straße.
12:15 Uhr
Kundgebung vor dem Reichstagsgebäude
RednerInnen:
Maria Heubuch (AbL), Thomas Schröder (DtschB), Ulrike Mehl (BUND), Romuald Schaber (BDM), Jan Plagge (als BOLW), Mariann Bassey (Friends of the Earth Nigeria), Claudia Warning (EED), Hubert Weiger (BUND), Moritz Schäfer (jAbL), Christine Weißenberg (jAbL), Dr. med Amman (BI Billerbeck gegen Massentierhaltung), Guido Grüner (Arbeitslosenselbsthilfe Oldenburg), Valentin Thurn (Filmregisseur), Hanna Poddig (Containerin), Mathias Stührwoldt (Bio-Bauer & Buchautor)

dazwischen
Enthüllung der „Wir haben es satt!“-Skulpt(o)ur
Musik von Rob Herring
Einweihung der Protesttafel „Teller statt Tonne“ mit Sarah Wiener (Köchin & Buchautorin) und Wam Kat (Aktionskoch & Buchautor)
Moderation: Christoph Bautz (campact)
14:00 Uhr
Musik: Die Kleingeldprinzessin Dota & die Stadtpiraten
 

Klicken für weitere Infos.

 
Also bis Samstag, 9.30 Uhr am Bahnhof Stadt!

Thomas Volpers
-BUND-

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: