Bericht der Einwohnerversammlung

Am Montag, 5.3.2012, fand in Jakobshagen die vom Bürgermeister der Gemeinde Boitzenburger Land initiierte Einwohnerversammlung statt.

Viel Neues zum Thema gab es nicht. Bekannt war auch vorher schon, daß in der konventionellen Landwirtschaft mit Wirkstoffen gearbeitet wird, die aufgrund Ihrer Schädlichkeit, wie seinerzeit DDT, irgendwann dann doch mal verboten werden. Wenn man Glück hat. Bis dahin möchten die Beteiligten aber gern noch ein bisschen was dran verdienen. Der Produzent, wie der Nutzer, der sich davon den größtmöglichen ökonomischen Vorteil verspricht.

Für mich kam der entscheidende Hinweis von Rudi Vögel vom LUGV: Einer der hochgiftigen Wirkstoffe könnte in 5 Jahren verboten sein. Bis dahin aber machen vermutlich alle weiter bis bisher. Hieße die Ankündigung, in 5 Jahren fällt dir ein Meteorit auf den Kopf, der dich sofort tötet, würde man alles daran setzen, Möglichkeiten zu entwickeln, das Ding vorher abzuschießen. Aber in 5 Jahren fällt einem ja nichts auf den Kopf. Es ist ja nur ein Wirkstoff, der heimlich, still und nahezu geräuschlos die Natur zertstört. Nach mir die Sintflut. Das ist sozusagen die von der Gesetzgebung empfohlene Handlungsweise der Landwirte. Sie tun ja nichts verbotenes. Na ja, und wenn dann der böse Wirkstoff verboten werden sollte, stehen die freundlichen Jungs von der Industrie dem armen Landwirt mit einem neuen Mittelchen bei. Bis zum nächsten Verbot.

Das Gute an dem Abend war, daß sich die Vorsitzende des Bauernverbandes Wenke Fichtner sehr aufgeschlossen zeigte, gemeinsam nach Alternativen zu suchen. Zu Überlegen, wie mit Hilfe der Politik (Geld), Alternativen, die erstmal teurer sind, gefunden werden können. Selbst in Bayern läuft laut Vögel ein Feldversuch mit finanzieller Unterstützung, auf andere Mittel umzusteigen.

Ein Abend mit Landwirten, die den Umstieg schon vollzogen haben und von Schwierigkeiten und Chancen berichten, wäre für alle eine spannende Sache.

Geiz ist eben nicht geil. Und das Atomkraft billiger Strom wäre, glaubt heute ja auch kein aufgeklärter Mensch mehr.

Tom Schweers

Hier der Bericht des Uckermark Kurier über die Versammlung.

Zur Website.

Als pdf.

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

  1. Stefan Fürstenau

     /  12. März 2012

    Welche Art der Stromproduktion wäre denn gewünscht?

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: