Artikel: „Blütenpracht statt Vermaisung“

Ein Artikel aus den Potsdamer Neueste Nachrichten für die Maisfetischisten unter den Uckermärker Landwirten (Tom).

Der Bund fördert im Bereich der Bioenergie verstärkt Alternativen zur Mais-Monokultur. Bei Phöben wird dazu geforscht

Werder (Havel) / Berlin – Leuchtend blau blüht die Wegwarte auf dem Feld zwischen Phöben und Schmergow – dazwischen weiße und gelbe Farbtupfer vom Honigklee. Ein schöner Anblick, doch der Acker mit Blüh- und Wildpflanzen soll nicht nur etwas für das Auge sein. Für die Erzeugung von Biogas sucht der Bund verstärkt nach Alternativen zu umstrittenen Mais-Monokulturen. „Unser Ziel ist es, Pflanzen zu erforschen, die auf Dauer ähnlich effizient sein können wie Mais“, sagte Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) am Dienstagvormittag beim Besuch des Versuchfeldes. Es gebe einige Blüh- und Wildpflanzen, die ökonomisch und ökologisch vielversprechend sind. „Hier brauchen wir weitere Erkenntnisse“, so Aigner.

Hier der ganze Artikel auf den Seiten der PNN.

Oder als PDF-Download.

 

 

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: